Gut durch den Winter kommen

Mittwoch, 29. November 2017

Im Winter arbeitet das Immunsystem nicht so gut, deshalb plagen sich viele in der kalten Jahreszeit mit Infekten herum. Doch nicht nur Erkältungen sind häufig, auch Blasenentzündungen treten vornehmlich in dieser Zeit auf. An sich ist Kälte allein zwar nicht gefährlich, aber sie sorgt für Veränderungen im Körper. Dieser versucht sich vor Wärmeverlust zu schützen, indem sich Blutgefäße in den Schleimhäuten zusammenziehen und sie schlechter durchbluten. Durch die geschwächte Abwehr wird der Körper anfälliger für Blasenentzündungen. Warme Kleidung schützt vor Unterkühlung. Auch Extrakte aus Cranberry wirken präventiv, helfen aber nicht mehr bei einer akuten Entzündung.

Kühlen Unterleib und Füße aus, arbeiten Immunsysteme nicht mehr richtig und Bakterien dringen leichter in den Körper ein. Vor allem bei Frauen gelangen Erreger aufgrund einer kürzeren Harnröhre einfacher in die Blase. Hinzu kommt, dass viele Menschen an kalten Tagen zu wenig trinken. Aufgrund dessen trocknen Blasenschleimhäute aus, wodurch sich Bakterien noch schneller festsetzen und vermehren. Vorbeugend gilt, viel zu trinken, um Bakterien auszuspülen und ihnen keine Chance zu geben, sich einzunisten. Zudem Füße und Unterleib immer warmhalten und bei Harndrang schnellstmöglich eine Toilette aufsuchen.

Als sanftes Mittel gegen Harnwegsinfektionen empfehlen viele den Genuss von Cranberrysaft, -kapseln oder der getrockneten Frucht. Doch das natürliche Hausmittel hat auch Grenzen: Ein in der Beere enthaltener Stoff erschwert Studien zufolge Bakterien zwar in der Tat, sich an den Wänden der Blase festzusetzen, einen verlässlicher Schutz oder ein wirksames Mittel gegen eine vorhandene Entzündung stellt er jedoch nicht dar.

« Aktuelles & Presse

A K T U E L L E S

29.11.2017

Gut durch den Winter kommen

Im Winter arbeitet das Immunsystem nicht so gut, deshalb plagen sich viele in der kalten Jahreszeit...


11.10.2017

Blasenkrebs – Früherkennung erhöht Heilungschancen

Harnblasenkrebs gehört zu den häufigen Krebsarten. Knapp 30.000 Menschen erkranken in Deutschland...


24.08.2017

Urologie: 30 Sekunden können Leben retten

Viele Männer gehen nicht zum Urologen. Nur etwa zwei von zehn nehmen regelmäßige...


Weitere Artikel »