Was macht eigentlich ein Urologe?

Donnerstag, 21. Juni 2018
Heute: Was sind die häufigsten Erkrankungen, die ein Urologe behandelt?

Die häufigsten Diagnosen bei Urologen sind Erkrankungen der Prostata und Krebserkrankungen des urologischen Fachgebietes, also von Niere, Blase, Prostata, Hoden und Penis. Aber auch Probleme beim Wasserlassen, Steinleiden, Infektionen, Erektionsprobleme, Fruchtbarkeit und Hormonstörungen zählen zu den häufigsten Krankheitsbildern. Nicht zuletzt sind Urologen Experten für Harninkontinenz.

« Aktuelles & Presse

A K T U E L L E S

21.06.2018

Was macht eigentlich ein Urologe?

Heute: Welche individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) sind sinnvoll?


21.06.2018

Was macht eigentlich ein Urologe?

Heute: Welche Behandlungsmöglichkeiten sind für einen Urologen wichtig?


21.06.2018

Was macht eigentlich ein Urologe?

Heute: Welche Untersuchungsmethoden wenden sie vorwiegend an?


Weitere Artikel »