Aktuelles & Presse

15.01.2014

Wechseljahre: Östrogenmangel schwächt die Blase

Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und Schweißausbrüche gelten als klassische Wechseljahresbeschwerden, die den Alltag vieler Frauen belasten. Doch damit nicht genug: Etwa zwei Drittel von ihnen bekommt in der Menopause zudem Schwierigkeiten mit dem Wasserhalten. mehr...


15.12.2013

Urologischer Notfall: Schwellkörperruptur

Männer gehen nur ungern zum Urologen. Aber nicht nur urologische Vorsorgeangebote, sondern auch akute Erkrankungen und Verletzungen im Urogenitalbereich schieben sie auf die lange Bank. Dies kann schwere Folgen haben, denn Zeit ist bei einigen akut auftretenden Erkrankungen ein wesentlicher Faktor, um bleibende Schäden zu vermeiden. Wir haben die häufigsten urologischen Notfälle zusammengestellt und erklären nun Monat für Monat neu wie Man(n) sich am besten verhält. mehr...


26.11.2013

Urologischer Notfall: Riss des Vorhautbändchens

Männer gehen nur ungern zum Urologen. Aber nicht nur urologische Vorsorgeangebote, sondern auch akute Erkrankungen und Verletzungen im Urogenitalbereich schieben sie auf die lange Bank. Dies kann schwere Folgen haben, denn Zeit ist bei einigen akut auftretenden Erkrankungen ein wesentlicher Faktor, um bleibende Schäden zu vermeiden. Wir haben die häufigsten urologischen Notfälle zusammengestellt und erklären nun Monat für Monat neu wie Man(n) sich am besten verhält. mehr...


30.10.2013

Blasenentzündung – Frauen ticken anders als Männer

Ursächlich sind generell Bakterien, die auf unterschiedlichsten Wegen in die Harnblase gelangen. Bei Frauen stammen Bakterien meist aus dem eigenen Darm. Wird nach dem Stuhlgang fälschlicherweise von hinten nach vorne gesäubert, können sie vom After über den Intimbereich in die Harnröhre und von dort in die Blase gelangen. Aber auch beim Geschlechtsverkehr kommen solche Schmierinfektionen vor. Ursache für einen Anstieg der Infekthäufigkeit mit dem Alter bei Männern ist vielfach eine... mehr...


22.08.2013

Magnetstuhl hilft gegen Inkontinenz

Mehr als fünf Millionen Deutsche quälen sich mit leichter bis schwerer Inkontinenz. Aus Scham sprechen aber nur die wenigsten mit einem Urologen darüber. Dabei können die Fachärzte sowohl bei Männern als auch bei Frauen oft nicht nur therapieren, sondern in vielen Fällen auch heilen. Mit dem Magnetstuhl steht Patienten eine schonende, wenn auch noch unbekannte Methode zur Therapie bereit. mehr...


31.07.2013

Wann Frauen zum Urologen müssen

Viele meinen, Urologen wären die "Frauenärzte" der Männer. Doch dabei handelt es sich um ein Klischee: Zwar sind die Urologen in der Tat auch Experten für männliche Geschlechtsorgane, sie behandeln aber zu gleichen Teilen auch Defekte der harnbildenden und harnableitenden Organe. Bei Harnleiter-, Blasen- oder Nierenproblem – die bekanntlich viele Frauen betreffen – sollten Frauen einen Urologen aufsuchen. mehr...


27.06.2013

Männer mit Kinderwunsch achten auf ihre Kleidung

Seit einigen Jahren wieder absolut im Trend – enge Jeans für Männer. Doch Mediziner zeigen sich besorgt und warnen: Zu enge Hosen schaden der Manneskraft, denn die sogenannten „Skinny Jeans“ wirken sich unter Umständen negativ auf die Fruchtbarkeit aus und gefährden somit den Kinderwunsch. mehr...


22.05.2013

Inkontinenz: Beckenboden beim Treppensteigen stärken

Meistens passiert es ungewollt beim Lachen, Husten oder ruckartigen Bewegungen: unkontrolliert geht mehr oder weniger Urin ab. Allein in Deutschland leiden geschätzte 5 Millionen Menschen unter leichter bis schwerer Harninkontinenz. Besonders Frauen sind betroffen. Meist lässt sich das Problem jedoch gut behandeln oder schon mit einfachen Übungen effektiv gegensteuern. mehr...


17.04.2013

Vitamine bringen Spermien auf Trab

Frauen können ihren Kinderwunsch nur einige Jahre aufschieben, Männer noch bis ins hohe Alter – so zumindest der Mythos. Doch auch beim starken Geschlecht tickt die biologische Uhr. Altersbedingt nachlassende Spermienqualität von Männern führt oft zum unerfüllten Kinderwunsch. Anders als Frauen besitzen Männer jedoch die Möglichkeit, diesem Alterungsprozess durch Umstellen ihrer Lebensgewohnheiten entgegenzuwirken. mehr...


20.03.2013

Laser im Einsatz gegen Nierensteine

Erbrechen, Übelkeit und schier unerträgliche Schmerzen in Unterleib und Rücken – wenn größere Steine aus der Niere durch den engen Harnleiter wandern, verursacht das Qualen, die rund jeder 20. Deutsche nur zu gut kennt. Bislang ließen sich Nierensteine bei einer bestimmten Größe und Position lediglich per Operation entfernen. Mittlerweile gibt es jedoch neben der Steinzertrümmerung von außen per Ultraschall ein schonendes Laser-Verfahren. mehr...


22.02.2013

Wenn’s beim Lachen in die Hose geht

Spätestens dann ist Kindern nicht mehr zum Lachen zumute: Ohne dass sie zuvor auch nur den geringsten Harndrang verspürt haben, entleert sich beim Lachen ihre Blase – vollständig. Bei Kindern schaffen Medikamente und gezieltes Beckenbodentraining Abhilfe, Erwachsenen helfen auch Botoxinjektionen. mehr...


29.01.2013

Mit Impfung Nierenbeckenentzündungen vorbeugen

Starke Schmerzen im seitlichen Bauch- und Rückenbereich, Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit und Brennen beim Wasserlassen – solche Symptome kennen Betroffene von Nierenbeckenentzündungen nur zu gut. Diese Erkrankung stellt oft die Folge einer Blasenentzündung dar und betrifft vor allem Frauen. mehr...


18.12.2012

Mit Sport gegen den Winterblues

Wenige kennen es, aber auch Männer leiden unter Wechseljahrs-Erscheinungen. Ab 35 Jahren sinkt allmählich der Testosteronspiegel im Blut. Folglich fühlen sich viele Männer kraft- und lustlos. Im Winter verstärken sich diese Symptome, weil der Körper an dunklen Tagen vermehrt das Schlafhormon Melatonin produziert. mehr...


15.12.2012

10 Tipps für ein gesundes Männerleben

In den Industrieländern leben Männer rund sechs Jahre kürzer als Frauen. Dies ist keinesfalls nur genetisch bedingt. Wir haben die 10 besten Tipps für ein gesundes Männerleben zusammengestellt, die gibt es nun Monat für Monat neu. Tipp Nr.10: Eine glückliche Partnerschaft ist gut, eine unglückliche macht krank mehr...


27.11.2012

Intimbereich: Wenn‘s juckt, sofort zum Urologen

Wenn es im Intimbereich juckt, brennt und schmerzt, Ausfluss aus der Harnröhre auftritt oder es beim Wasserlassen weh tut, spricht vieles für Geschlechtskrankheiten. Begriffe wie Syphilis kennen viele Deutsche, jedoch erkennen sie die Auswirkungen auf den Körper oft erst, wenn es zu spät ist. mehr...



A K T U E L L E S

24.08.2017

Urologie: 30 Sekunden können Leben retten

Viele Männer gehen nicht zum Urologen. Nur etwa zwei von zehn nehmen regelmäßige...


25.07.2017

Überaktive Blase: Wie oft zur Toilette ist normal?

Auf der Autobahn, bei einem wichtigen Termin – die Blase meldet sich bei vielen oft dann, wenn es...


22.06.2017

Fahrradfahren: Auf geeignete Ausrüstung kommt es an

Eine Radtour im Sommer – für viele gibt es kaum etwas Schöneres als mit dem Rad durch grüne Wälder...


Weitere Artikel »