Monitoransicht

Häufige urologische Kinderkrankheiten vorgestellt

Sonntag, 04. Januar 2015
Heute: Hodenhochstand kann zu Unfruchtbarkeit führen

Die Hoden entwickeln sich beim Ungeborenen in der Bauchhöhle. Von dort wandern sie normalerweise in den Hodensack. Geschieht dies nicht oder wandern Hoden immer wieder zurück kommt es zum Hodenhochstand. Ein Hodenhochstand verursacht keine Beschwerden, aber er kann unbehandelt zu Unfruchtbarkeit oder auch zu einem Tumor führen. Denn Temperaturen im Köperinneren sind für Samen bildende Gewebe zu hoch. Ein Hodenhochstand sollte bestenfalls bis zum Erreichen des ersten Lebensjahres behoben sein. Er kann zunächst mit Medikamenten behandelt werden, muss in einigen Fällen aber auch operiert werden.

« Aktuelles & Presse