Ziele

Die Uro-GmbH Nordrhein ist der größte Zusammenschluss von Urologen in NRW. Mit der Gründung im Herbst 2008 reagierten die nordrheinischen Urologen auf die immer undurchsichtiger werdenden Entwicklungen im Gesundheitssystem, welche es Ärzten auch in NRW zunehmend schwieriger machen, in gewohnter Weise medizinische Leistungen anzubieten.

Vorrangige Ziele der Urologen aus NRW sind daher die Qualitätsverbesserung der medizinischen Versorgung und der Erhalt eines flächendeckenden, wohnortnahen urologischen Ärztenetzes in NRW. Dies geht jedoch zwingend einher mit einer aufwandsgerechten Vergütung der Urologen. Im Sinne unserer Patienten tritt daher die Uro-GmbH als Interessenvertretung der Urologen aus Nordrhein/NRW gegenüber Krankenkassen und Kassenärztlichen Vereinigungen auf. Neben der Sicherstellung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, um hochwertige urologische Dienstleistungen anbieten zu können, steht die Etablierung von sinnvollen Kooperationen im Fokus unserer Arbeit. So entstehende Synergieeffekte sparen Kosten und schaffen Potenziale, die letztlich Ihnen als Patient in einer verbesserten medizinischen Versorgung in NRW zugutekommen.

Ihren Beitrag zu einer Qualitätssteigerung der urologischen Behandlung leisten die Urologen der Uro-GmbH auch durch die fachliche Fortbildung der angeschlossenen Urologen sowie der Praxisangestellten in NRW. Erste Erfolge sind beispielsweise einheitliche Weiterbildungen des Personals zu onkologisch verantwortlichen Fachangestellten. Seit 2009 werden von der Uro-GmbH Kurse in NRW durchgeführt, welche sowohl von der Ärztekammer Nordrhein als auch von der Bundesärztekammer anerkannt werden.

A K T U E L L E S

29.01.2019

Warum denn nicht? Sterilisation bei Männern

Immer mehr Männer lassen sich sterilisieren. Häufigster Grund: Empfängnisverhütung. Ist die...


29.11.2018

Wechseljahre bei Männern im Winter besonders ausgeprägt

Auch Männer leiden unter Wechseljahrs-Erscheinungen, das ist ganz normal. Ab 35 Jahren sinkt...


16.10.2018

Blasenentzündungen: Herbst besonders für Frauen problematisch, viel trinken hilft

Wer gerade noch bei 30 Grad in der Sonne saß, unterschätzt häufig die Temperaturstürze im Herbst...


Weitere Artikel »